Montag, 6. Juli 2015

Der zerbrochene Stein

Alles vergänglich.
Nichts ist beständig.
Alles nur Schein im unendlichen Sein.
Warum sollte ich schreien?
Es ist nur ein Stein!


Der menschliche Verstand gibt den Dingen einen Wert. Eine unnütze Illusion die behindert und Leid erzeugt.

Stefan Kibellus

1 Kommentar:

  1. Schönes Gedicht :)
    Aber ich denke gerade etwas Anderes.
    Leid ist auch eine Wertung. Es ist ein Zustand den wir als
    negativ, oder ich meistens als negativ Empfinde. So wie das Gedicht geschrieben ist macht es für mich den Eindruck, das man Leid verhindern soll durch den Weg des Zen. Wenn das stimmen sollte wird hier auch Leid als negativ Kategorisiert. Zen ist eine Loslösung. Aber ich denke es ist in unserer Natur bestimmte Dinge fest zu halten. Wenn wir zum Beispiel nichts kategorisieren würden könnten wir keine Aussagen treffen. Nicht das wir das müssten, aber dadurch haben wir uns zu den Menschen entwickelt die wir heute sind. Sonst wären wir Tiere, wobei die auch Unterscheiden können zwischen Dingen. Ich denke dass das notwendig ist,damit eine Struktur so wie der Mensch existieren kann. Nun gut jetzt haben wir Kategorisiert und wir haben Leid als etwas was wir eher nicht spüren wollen eingestuft. Um nun zu Wissen wie wir Leid weniger Empfinden, oder ob wir es wirklich weniger empfinden wollen, müssen wir Dingen einen Wert geben. Wenn ich mit Medizin dafür Sorgen kann, das ich oder jemand Anderes weniger leidet, dann hat es für mich einen höheren Wert als etwas Anderes, was weniger Wert für mich hat. Kommt ja auch immer darauf an wie schlimm ich das Leid und ob ich es als schlimm bewerte.

    Ich denke, dass bewerten Lebensnotwendig ist. Weil, wenn man seinem Leben keinen Wert gibt, ist es einem Gleichgültig, ob man Tod ist oder Lebendig. Und da es vermutlich leichter ist zu sterben als zu leben würde man das tun. Und Leben ist eine Bewegung. Wäre Tod und Leben gleichgestellt gäb es keine Bewegung. Man hat einen Wert im Leben. Deswegen ist bewerten nützlich um zu leben... Vermutlich nicht alles...

    AntwortenLöschen